UA-74420000-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Internationale Bonhoeffer-Tage in Stettin am 16. und 17. Juni 2018

 

Mitglieder mit Begegbungstagung versammlung vom 23.-25.11. in der Versöhnungskirche in Travemünde

 

6. Studientag der AG für pommersche Kirchengeschichte:

„Pomerania non cantat?“ – Pommern singt nicht?

 

 

Ostgottesdienst in Hannover

Am Samstag, den 18.08.2018 findet der 2. Ostgottesdienst des Jahres statt. Zum zweiten Mal nicht in der Lukaskirche sondern in der Bonhoefferkirche. Beginn 15:00 mit anschließendem Kaffetrinken.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns vom Hauptbahnhof aus mit den Stadtbahnlinien 3 und 7. Die Station im Hauptbahnhof ist im Untergeschoss und ausgeschildert. Die Fahrkartenautomaten sind im Eingangsbereich. Die Zielstation ist "Wettbergen". Sie fahren bis "Mühlenberger Markt" und gehen linksseitig zum Ausgang. Auf dem "Mühlenberger Markt" sehen Sie in Front die Gesamtschule und auf der linken Seite das Ökumenische Kirchencentrum. Vor dem Eingang steht das Glaskreuz der Expo 2000 in Hannover. 

 

 

6. Studientag der AG für pommersche Kirchengeschichte:

„Pomerania non cantat?“ – Pommern singt nicht?

Unter diesem Thema soll der 6. Studientag der AG für pommersche Kirchengeschichte am Freitag, 16. November ab 14.30 Uhr im Greifswalder Lutherhof stattfinden Im Anschluß daran findet die jährliche Mitgliederversammlung statt. Geplant sind Beiträge zur Bedeutung der Kirchenmusik für das pommersche Gemeindeleben in den Umbrüchen des 19. Jahrhunderts. Neben Vorträgen gibt es auch Balladen und Lieder zum Mitsingen. Wir arbeiten am Programm, der Termin aber schon mal als Vormerkung für Ihren Kalender.

 

Virtuelles Landesmuseum für Mecklenburg und Vorpommern

Die Geschichte der Regionen Mecklenburg und Vorpommern verlief viele Jahrhunderte seit dem Mittelalter unabhängig voneinander – allerdings in nicht allein geografisch enger Nachbarschaft. Im Virtuellen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern wird diese ganz besondere Geschichte erzählt: anhand sorgfältig ausgewählter Exponate aus rund 50 Museen privater, kommunaler und Landesträgerschaft. Erst nach 1945 wurden diese Regionen miteinander verflochten.

Das Museum bietet die vielfältigen Möglichkeiten einer virtuellen Darstellung im Internet. So können mehr als die Hälfte der gut 400 hier gezeigten Objekte in zwei Zoomstufen betrachtet und 360 Grad um ihre eigene Achse gedreht werden. Hierdurch wird eine intensive Auseinandersetzung mit herausragenden Zeugnissen der Landesgeschichte(n) Mecklenburg-Vorpommerns ermöglicht – egal ob aus Entdeckungsfreude, als Vorbereitung für den Unterricht, für professionelle Recherche oder aus einem anderen Motiv.

Das Virtuelle Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Mecklenburg (Schwerin) und des Museumsverbands in Mecklenburg-Vorpommen e.V. (Rostock). Es startete am 4. Dezember 2014 als Virtuelles Landesmuseum Mecklenburg und umfasst seit 13. Mai 2018 das gesamte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Es hat leider die „unkorrekte“ Internetadresse: https://www.landesmuseum-mecklenburg.de

 

Tagung: Vor 850 Jahren: Fall des Heiligtums von Arkona

Ein öffentliches Kolloquium zur Geschichte der Burg Arkona auf Rügen findet vom 15. bis 16. Juni 2018 in der Kulturscheune auf dem Rügenhof in Putgarten statt. Die Burg Arkona im Norden der Insel Rügen ist ein hervorragendes Denkmal europäischer Geschichte. Im Juni 1168 eroberten die Dänen unter König Waldemar I. und Bischof Absalon die Burg Arkona und zerstörten das letzte große heidnische Heiligtum im westlichen Ostseeraum. Seit vielen Jahren finden auf dem Gelände der Burg archäologische Ausgrabungen statt. Der 850. Jahrestag des Falls von Arkona bietet die Gelegenheit, den aktuellen Stand der Forschung zu präsentieren. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Der Eintritt zur den Vorträgen in der Kulturscheune und zur Burgwallführung ist frei. Für die Abendveranstaltung in der Kirche in Altenkirchen wird ein Eintritt von 10 € er-hoben (an der Abendkasse zu entrichten).
Aus organisatorischen Gründen wird eine Anmeldung zur Tagung bis zum 13. Juni 2018 erbeten. Information und Anmeldung: Tourismusgesellschaft mbH Kap Arkona Am Parkplatz 1, 18556 Putgarten. Tel: 038391–13037, Fax: 038391–40020. E-mail: lisa.kitz@kap-arkona.de
www.kap-arkona.de

 

Internationale Bonhoeffer-Tage in Stettin am 16. und 17. Juni 2018

Am Sonnabend, dem 16. Juni beginnt die Tagung um 9.30 Uhr und endet am 17. Juni mit einem deutsch-polnischen Gottesdienst um 10 Uhr in der Trinitatiskirche Stettin. Die Veranstalter schreiben: „In diesem Jahr möchten wir über Patriotismus und Nationalismus sprechen. Wir leben in sehr schwierigen Zeiten. Auf der einen Seite öffnen wir die Grenzen zwischen den Ländern, auf der anderen Seite schließen wir manchmal unsere Herzen für die Menschen. „Das Grenzgebiet“ ist ein sehr spezifischer Ort. Hier werden wir Freunde, aber hier wird Hass geboren. Wie verstehen wir den lokalen und nationalen Patriotismus im Kontext des gemeinsamen Europas? Gedanken von Dietrich Bonhoeffer sind ein guter Anfang für die Diskussion.“

Kosten: 10 Euro (Konferenz und Essen) ohne Übernachtung. 
Kontakt: parfia-szczecin@luteranie.pl

 

 

Mitgliederversammlung

Die tournusmäßige Mitgliederversammlung wird aus rechtlichen Gründen in der Bundesrepublik voraussichtlich im Herbst 2018 stattfinden.

Geplant:

Fr, 23. - So, 25.11.2018 in der Versöhnungskirche in Travemünde, die Einladung efolgt im September